1477/17: Video: Bishops Of Rome (Ron Spielman) #LiedDesTages

Ron Spielman (© Ron Spielman, mit Genehmigung)

Ron Spielman (© Ron Spielman, mit Genehmigung)


Ron Spielman – Bishops of Rome (Live at Blackbird Music Studio)

Veröffentlicht am 21.01.2017
Ron Spielman performing his song „Bishops of Rome“ from the CD „Electric Tales“ live at the Blackbird Music Studio Berlin

Ron Spielman git, vox
Thomas Stieger bass, vox
Julian Külpmann drums

„Bishops of Rome“ taken from the CD „Electric Tales“
Amazon: http://www.amazon.de/Electric-Tales-R…
ITunes: https://itunes.apple.com/de/preorder/…
Ron Spielman Shop: http://www.ronspielman.de/de/shop.html

Wenn Musik nicht psychedelisch wäre, müsste man es erst noch erfinden. So wie wir die Doors erinnern. Vorwärts treibend, manchmal elegisch, manchmal brutal. Alternative ist das nicht. Dazu ist es zu sehr fest verwurzelt. Die Electric Tales, die Ron Spielman uns erzählt, handeln von den Bischofen von Rom.

Alles andere wäre Blasphemie.

Großer Wurf. Gefilmt am Salzufer in den Blackbirds-Studios-Berlin. Fetter Sound: Wie Blackbirds, das Musikstudio, nicht Namensvetter dieser Website ist, aber die Geschichte ist auf dieser Website auch schon eingehend erzählt worden. Sucht doch selbst.

Apropos Sucht.

Ron Spielman (© Ron Spielman, mit Genehmigung)

1330/16: Video: Ron Spielman „Raindrops“

_icon.Tageslied

Ron.Spielman_Banner


Ron Spielman – Raindrops (Live at Blackbird Music Studio)

Veröffentlicht am 02.11.2015
Ron Spielman performing his song „Raindrops“ from the CD „Electric Tales“ live at the Blackbird Music Studio Berlin

Ron Spielman git, vox
Thomas Stieger bass, vox
Julian Külpmann drums
„Raindrops“ taken from the CD „Electric Tales“

Das Lied des Tages ist ein Tageslied, so handgemacht gespielt und so roh und ungeschliffen, wie ein Stück Geisenhanslücke. Was?

Allerdings ist das Stück gut durchdacht und von dem Ron Spielman-Album namens Electric Tales. Das Studioalbum wurde seinerzeit mit Edward McLean (b) und Benny Greb (dr.) eingespielt. Performed wurde für das Video in den Blackbird Studios Berlin am Salzufer, aus dessen heiligen Hallen wir bislang nur Wohlklang vernahmen.

Amen.

_link Lotse

CD: Ron Spielman "Swimming In The Dark"

1146/15: Lied des Tages: Ron Spielman „Just Another Autumn“ (Auskoppelung aus: Swimming In The Dark)

_icon.Tageslied

Ron Spielman (© Ron Spielman, mit Genehmigung)

Ron Spielman (© Ron Spielman, mit Genehmigung)


Ron Spielman JUST ANOTHER AUTUMN

Ron Spielman; Voc,Guit
Thomas Stieger; Bass
Tommy Fischer; Drums
Kgomotso Tsatsi; Voc, Key, Electronics, Guit

Contempory Adult Entertainment Advanced Rock. Ron Spielman titelt über seiner Homepage: “between stimulus and response there is a space, in that space lies our power to choose our response, in our response lies our growth and our freedom.” Viktor Frankl – Forbidden fruit. Im Dunkeln schwimmen, nicht tappen. Zur CD, aus der dieser Titel stammt, einen Artikel vor diesem.

Momentan befasst sich Spielman in Berlin als „Dauergast“ an weiteren Tonträgern: Gemeinsam mit Lutz Halfter, Andreas Hommelsheim und Chris Krauss (Band: B3 – wir berichteten) nimmt die ihren Zweitling auf. Erstling „Back To My Roots“ ist nicht abgelaufen, wird bundesweit aufgeführt. Wie genau ist die Halbwertzeit? …nur so weit, bis kein Hahn mehr danach schreit. Egal, es ist soweit: Neues wird folgen. Ron Spielman macht mit. Zwei Projekte, die mit seinem Wirken zu tun haben.

Handflächenfolk, performed by Drummer Tommy Fischer: Wer den Song „Just Another Autumn“ mag, kann sich eine unelektrische Unplugged-Version ansehen – bitte hier entlang, Damen und Herren ….

_link Lotse

Video: I told my soul to sing…

853/13: Audio-Paparazzi: Die Berliner Formation „snooze on“ macht Jazz vom Feinsten #Lied des Tages

Audiotipp

Banner Audio-Paparazzi
.

Tschuggnall’s compositions are a melodic, but full of tasty rhythmic interplay that makes them perfect for this type of new music. No grandstanding or ego trips are present. Just exciting music filled with surprises, meaning and groove.“ – Greg Cohen, Berlin 2012 (Zitat von Website, unten verlinkt)

Thomas Stieger – Electric Bass
Markus Ehrlich – Tenor Saxophone, Clarinet
Christian Tschuggnall – Drums/Percussion
Charis Karantzas – Electric Guitars

Hört mal rein, diese Band kann was.

_link Lotse