Fr. Sep 30th, 2022

Am 28.08.2010 um 19 Uhr wird die neue Band „The famous, xtraordinary blackbirds.tv“ ihren ersten Gig veranstalten. Es ist ein Testgig. Gezeigt wird, zu was die Band fähig ist. Die Band bleibt mittelfristig keine Coverband, zunächst noch gespielte Coverstücke werden in der unmittelbar bevorstehenden Werkstattphase ab September 2010 nach und nach eliminiert. Am 28.08. allerdings wird man noch einige Klassiker der Welt-Musikgeschichte hören. Macht nichts. Dann weiß man wenigstens, wozu zu tanzen gut sein kann. Ab 2011 wird die Band mit komplett eigenem Programm auftreten.

Für die einen ist die andere Seite der Erde in Australien, für die anderen in Deutschland. Oder in Berlin, genauer in Berlin-Zehlendorf. „On the other side of earth“, das kann etwas mit dem Earth Song des verblichenen Michael Jackson zu tun haben, oder mit Mutter Nature (Mother Nature), ggf. etwas mit Mother´s Nature Son (Beatles). On the other side of earth, das ist nicht „the dark side of the moon“, auch wenn es zunächst ähnlich klingt.

Die vor kurzem neugegründete Berliner Band „The famous, xtraordinary blackbirds.tv“ hat sich vorgenommen, zu Berlins zweitbester Funkband der Welt zu werden. Die erstbeste Berliner Funkband der Welt ist ja bereits inthronisiert, digitale Detektive suchen auf dieser Website nach Auflösung von derlei Wirrnissen.

Für alle Stilrichtungsfans eine Klarstellung. Funkmusik zu machen, das bedeutet Musik zu machen, die (deutsch ausgesprochen) „funkt“. Dass Musik funkt (deutsch), bedeutet also, dass sie groovt! Ein Reggae kann auch (deutsch) „funken“ (sprühen), selbst eine Ballade kann „englisch ausgesprochen“ „fanken“. Wir sind so frei! Uns ist erlaubt, was euch gefällt und umgekehrt!

Eingeladen zum Konzert sind eine Vielzahl von Leuten, es ist eine Art Schnupperkonzert: Umsonst & draußen! Die Band beabsichtigt, kurz gesagt, von diesem Auftritt sehr aussagekräftiges Video-, Foto- und Multimediamaterial zu erstellen, um damit dann eine aussagekräftige Website im Netz abzubilden. Es soll die Möglichkeit geben, sich auf der noch under construction befindlichen Website umfassend, vollständig und aussagekräftig zu informieren. Das ist gut für Veranstalter, Musiker, Fans oder Teamplayer, die mit der Band zusammenarbeiten werden. Bei Zeiten, bei passender Gelegenheit, oder auch nur schlicht, um künftige Konzerte zu besuchen.

Bisschen Nervosität, Muffen- bzw. Fracksausen gehört immer zu solchen ersten Auftritten. Die Band ist jetzt seit Anfang Mai 2010 zusammen, hat in den drei Monaten viel zusammen gespielt, noch ist nicht alles perfekt und „glatt“, es gibt Ecken und Kanten und die üblichen Anlaufschwierigkeiten. Die Routine ist noch nicht da. Dass wir jetzt schon auftreten, hat daher auch was von Frechheit und Witz: Mut zur Lücke, das wird schon ein geiles Konzert! No doubt!

Eingeladen sind exklusiv Freunde, Bekannte und Verwandte der fünf Stamm-Bandmitglieder, aber auch ausgewählte Personen aus Musiker-, Medien-, Veranstalter- und Netzwerkzusammenhängen, die sich bei guter Atmo einen ungefähren Eindruck von der Entwicklungsfähigkeit dieser Band machen möchten. Eingeladen sind aber auch recht herzlich die inzwischen angewachsenen, wiederkehrenden Lesern dieser Website. You’re welcome!

Dass das nichts kostet, ist dabei Programm. Ein professioneller Cateringservice wird bei angemessenen Preisen in guter Qualität Getränke, etwas zu essen und ähnliches anbieten. Es ist also für alles gesorgt.

Der Besucherkreis ist limitiert. Anfragen nach dem Auftrittsflyer kann jeder Leser dieser Website einfach anfordern, die Übersendung des Gigflyers mit vollständigen Daten erfolgt per email. Diese „back-office-Lösung“ hat den Sinn, den Zuschauerkreis angemessen und begrenzt, mithin nicht unbegrenzt nach oben hin, zu halten. Wer also Lust hat, das Konzert zu besuchen, schickt einfach kurz eine Anfrage mit dem Betreff „28.08. -On the other side of  earth“ an unsere Redaktion. Schreib auch rein: „Ich komme mit Xy Personen“, das dürfte für die Cateringabteilung gute Vorausinformationen geben, schließlich soll das Bier nicht alle sein. Sofern noch Zuschauerplätze frei sind, erfolgt umgehend eine Zusendung der Bestätigung via Email.

See You, friends, musicians and fans – this world can be a better place! And it must be a better place. Soon!

5 Gedanken zu „248/10: Gigs, Preview: The Famous, Xtraordinary Blackbirds.tv am 28.08. in Zehlendorf, aber wo?“

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.