527/11: Gigs, Preview: Donna Brown & The Black Pearl Jazz Quartett am 11.06.11, Kammermusiksaal

Diamonds & Pearls? Wow! Donna Brown, an evening with jazz favourites like „Straight“, „No Chaser“, „All Of You“, „Night & Day“, „That´s All“ …and more…please, father, forgive me, cause they know, what they´ll do…. #Credo dieses Abends

Titel: Donna Brown & The Black Pearl Jazz Quartett
Ort: Kammermusiksaal (Philharmonie)
Link out: Click here
Beschreibung: Donna Brown (p, voc) feat. Darryl Taylor (b), Kenny Martin (dr), Fuasi (sax)
Special guests are:
Tony Hurdle (tromb)
Craig Lees (p, voc)
Reggie Moore (p)
Kenmichael Stafford (voc)

Startzeit: 20:00
Date: 2011-06-11

164/10: Trendbarometer: Die Geschichte der längeren Bandnamen ist alt, ganz schön alt….

Bandreinkarnation dieser Tage in Berlin:

The famous, xtraordinary blackbirds.tv feat. Rian Es on the Humble Pie of Apple Cheese Cake (ungefährer Bandname in Planung)

Paul McCartney (wer?) hat das mal so erzählt. Der George Harrison (wer?) hielt sich 1967 kiffend und sinnierend in Frisco (San Francisco) auf in der Bay. Das war eine wilde Zeit. Aha. Überall schossen an der Westküste der Staaten so neue Bands aus dem Nichts, mit merkwürdigen Namen. Ein solcher merkwürdiger Langname war beispielsweise: „Big Brother & The Holding Company“ und erst durch Hinzufügung des damals noch keineswegs gebräuchlichen „feat.“ (für: featuring) einer Sängerin namens Janis Joplin bekam die Sache einen tieferen Sinn. Todd Wagner, Gitarrist aus Berlin, hatte eine diesem Trend ganz und gar gegenläufige Aufgabe: Er „featurte“ ein Projekt, das auf die Losung „Band ohne Namen“ hört, als Gitarrist.

Weiterlesen