Mo`Blow - Quasimodo - 12.06.10

1298/15: Positionen: Die Berliner Band Mo‘ Blow löst sich 2016 auf, zuvor wird nochmal abgefeiert. Ganz oder gar nicht! #Statement

icon Positionen

MoBlow_Cover

Felix Falk, Tobias Fleischer - Mo´Blow Quasimodo

Felix Falk, Tobias Fleischer – Mo´Blow Quasimodo

These guys gave us some excellent blowjobs. Sie hatten aber auch den pinkfarbensten Kaugummi ever und damit machte man nunmal schöne Blasen. Doch keine Angst: Nur weil eine Band sich auflöst, bereits von einer ins Stocken geratenen Jazzblase zu sprechen, ist unbegründet. Paff.

Mo‘ Blow erklärt auf seiner Website am 14.12.2015, warum die Band sich 2016 auflösen wird, kurz gesagt: Ganz oder gar nicht. Wir veröffentlichen den kompletten Wortlaut auf dieser Website. Zitat:

Berlin, 14. Dezember 2015

Liebe Freunde,

mit unserem neuen Live-Album und einer großen Tour in 2016 wollen wir uns von Euch verabschieden.

Wir schauen auf über 10 Jahre Bandgeschichte mit über 300 Konzerten in mehr als 20 Ländern überall auf der Welt zurück. Wir haben 50 Songs geschrieben, noch mehr wieder verworfen, 4 Alben aufgenommen, Fotos gemacht, Videos gedreht und Interviews gegeben, mit rund 50 grandiosen und inspirierenden Gastmusikerinnen und Gastmusikern gespielt, Workshops und Kinderkonzerte veranstaltet, zahlreiche Weltumrundungen an Tour-Kilometern hinter uns gebracht und uns über zahlreiche Preise und gewonnene Wettbewerbe gefreut.


Mo’Blow @ Bornéo Jazz Festival 2015 (9 May 2015)

Veröffentlicht am 12.05.2015
Performance from the German jazz band from Berlin at the Borneo Jazz Festival 2015. Song „Gimme the boots“ with an excellent didgeridoo played by Felix F. Falk.

Wir haben in dieser Zeit durch die Musik Freunde überall in Deutschland, in Kaliningrad, in Litauen, Malaysia oder in der Slowakei gefunden. Für diese unglaublichen Jahre mit Euch sind wir dankbar. Was für ein Privileg, das alles erleben zu dürfen!

Wir haben immer alles gegeben. Egal, ob bei den kleinen Clubkonzerten der Anfangstage oder vor wenigen Wochen vor Tausenden Besuchern in Südkorea. In der letzten Zeit haben wir allerdings auch gemerkt, dass es immer schwieriger wird, dass wir alle vier weiterhin die gleichen Kraft und Energie für Mo‘ Blow aufbringen können. Andere Bands entscheiden sich in einer ähnlichen Situation dafür, nur noch ein paar Konzerte pro Jahr zu spielen und den künstlerischen Rest auf Eis zu legen. Doch das wären nicht mehr wir. Mo‘ Blow lebt von Vollgas. Wir haben immer alles gegeben und wollen aus Mo‘ Blow und unserer Musik jetzt keine halbe Sache machen. Ganz oder gar nicht!


Mo‘ Blow – Jazztage Leverkusen 2012 – Full Concert

Veröffentlicht am 24.02.2014
Berlin based JazzFunk Band Mo‘ Blow live at Forum Jazztage Leverkusen 2012

Das kommende Jahr steht deshalb ganz im Zeichen dieses Mottos. Am 31. Januar 2016 erscheint unser Live-Album auf ACT mit den Gästen Nils Landgren, Pat Appleton, Adam Baldych, Franz Bauer und Kacper Smolinski. Den offiziellen Release feiern wir am 26. + 27. Februar mit Euch im A-Trane Berlin und danach geht es auf eine letzte große CD-Release und Abschiedstour. Noch bis zum Herbst 2016 erlebt Ihr uns auf Konzerten und Festivals, bevor wir die Band dann auflösen.


Mo‘ Blow in Korea at Jarasum Jazz Festival 2015 II

Schön trashy gefilmt, aber es wird deutlich: Diese Band hat die Welt gesehen. Um umgekehrt war es auch. Korea flippte aus! Herzig.

Viele Termine stehen schon, weiter werden gerade gebucht. Wenn Ihr uns bei Euch vor Ort noch einmal in einem Club oder auf einem Festival sehen wollt, dann sagt Euren Veranstaltern Bescheid.

Freut Euch mit uns gemeinsam, dass wir zusammen diese vielen unglaublichen Jahre mit unvergleichlicher Energie und Atmosphäre erlebt haben und noch einige Monate mit mehr davon als je zuvor erleben dürfen. Deshalb kommt wie wild zu den letzten Konzerten. Wir lassen es gemeinsam noch einmal so richtig krachen!

Keep the Funk alive!
Felix, Matti, Tobias & André

(Felix Falk, Matti Klein, Tobias Fleischer, André Seidel)

Ende Zitat

Wir schließen uns den wohl abgewogenen Worten an und wünschen den Jungs von hier aus alles Gute bei ihren künftigen, neuen Projekten.

Eine schöne Ära guter, handgemachter Musik geht zu Ende. Farewell, Mo‘ Blow.

Sag zum Abschied leise Servus!

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.