1978/21 #Facebook – Von der Zugehörigkeit in Gruppen im sozialen Netzwerk – Urlaub fürs Gehirn

Der soziale Netzzwerg (Ani/gif)

Der soziale Netzzwerg (Ani/gif)

10.01.21 #Meinungsfreiheit #Opinioncontrol

10.01.21 #Meinungsfreiheit #Opinioncontrol

Ein harmloser Post wie folgt:

FACEBOOK BILDET (AUS EINER GITARRISTENGRUPPE)

Das dazugehörige Bild:

10.01.21 #Gitarristengruppe #Facebook #DAW

10.01.21 #Gitarristengruppe #Facebook #DAW

Interessant ist nun, was folgt.

Zunächst ein kurzer Ausflug ins Internet: Klick

Weit weg ist die Antwort auf diese Frage: Was ist eine DAW? im Grunde genommen nicht. Der obige Post aus einer Gitarristengruppe auf Facebook entspringt einer Beobachtung meinerseits in den vielen Gruppen, die Sachthemen betreffen. Meine Beschuldigung der Öffentlichkeit im Allgemeinen ist ganz einfach: Hört auf, schwachsinnige Fragen zu stellen und beteiligt Euch in einer Gruppe von Menschen mit übereinstimmenden Interessen nur mit Fragen und Antworten an einer Gruppe, die für die Gruppe von Belang sind. Die einfachste Regel, die man darüber aufstellen könnte, heißt: „Erst recherchieren, eigene Erfahrungen bilden. Dann zum unklaren Rest an die Gruppe wenden. Nicht umgekehrt.“

Deswegen habe ich den Klick hier oben vorangestellt. Dort finden wir die Antwort auf die schwierige Frage Was ist eine DAW ohne weiteres.

Interessant ist aber, was in der anderen Gruppe zum Thema Musikerwitze passiert, bzw. wie der Kontext „FACEBOOK BILDET (AUS EINER GITARRISTENGRUPPE)“ nebst Fragebildchen nun umgedeutet wird zu etwas ganz anderem. Tales of Mystery and Imagination of Edgar Alan Poe. Wir lesen, um hier einige Stimmen einzufangen, zum Beispiel folgende Aussagen über den Verfasser dieses Postings:

Weiterlesen

1970/20 #Positionen – Das Wesen dieser Mediokratie in Zeiten sozialer Netzwerke und ein Besäufnis zu Weinnachten #Hicks

Icon #Positionen

Icon #Positionen

Auf´n Punkt #TTT #Tulipstagram

Auf´n Punkt #TTT #Tulipstagram

Die Menschen heutzutage sind alle so nervös.
Über jede kleine Kleinigkeit da werden sie giftig bös.
Schimpft einer auf den andern,
Dann sing ich voll Humor,
Damit er nicht mehr schimpfen soll,
Mein kleines Liedchen vor:
Wer schmeißt denn da mit Leben,
Der sollte sich was schäm‘!
Der sollte auch was ander’s nehm‘
Als ausgerechnet Leben.
(Claire Waldoff, geändert)

Das Wesen dieser Mediokratie in Zeiten sozialer Netzwerke – Vom sozialen Netzzwerg

Immer mehr verkommen öffentlich geführte Diskussionen im teils erbittert geführten Streit über Senderformate, die sich mit Comedy, Clownerie und komödiantisch geführter Pedanterie befassen. Inzwischen haben wir etliche solcher Formate, die in den letzten zwanzig Jahren aus dem Boden schossen.

Sie heißen Extra3, Nuhr, Böhmermann und haben große Zielgruppen.

Zu beschäftigungslose, selbsternannte Kritiker brüskieren sich am Folgetag ihrer Ausstrahlungen in analytisch klug meinendem Diskurs und sezieren jeden gesagten Satz. „Warum Nuhrs nationalsozialistische Sprüche gefährlich sind,“ weiß einer auszudeuten. Dass Böhmermann die Kinder instrumentalisiert, weil er sie „Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad“ singen lässt.

Schöne, schaurige Weihnachten.

All die geführten Diskussion zeigen uns vor allem eines auf: Nichts.
Sie sind überflüssig wie ein Kropf.

Weiterlesen

1861/19 #Positionen Herumgetrolle in den sozialen Netzwerken

Icon #Positionen

Icon #Positionen

Sorry *deleted* gelöscht. So gehts nicht. Wen Worte seine Sprache sein tun, wüsste das gehätt. #TTT #Tulipstagram - Thank You 4 Your patience.

Sorry *deleted* gelöscht. So gehts nicht. Wen Worte seine Sprache sein tun, wüsste das gehätt. #TTT #Tulipstagram – Thank You 4 Your patience.

Das ätzende Herumgetrolle in den sozialen Netzwerken geht mir zunehmend auf den Docht.

Viele ziehen sich jetzt zurück. Einer schreibt: „Das Thema Greta ist großartig. Aber ich sehe hier davon ab, darüber etwas zu posten. Man handelt sich sofort Trollkommentare ein.“

Das ist richtig. Ich kenne das.

Natürlich verletzt mich ein grober Trollkommentar niemals. Er ist allenfalls absurd und ein wirklichkeitsnaher Spiegel des Kommentators.

Die Schlimmsten, regelrechte Entgleisungen, lösche ich ohne großes Federlesen. Ich will nicht zulassen, dass die Causa Kühnast beim Landgericht Schule macht. Soweit es in meiner Macht liegt, kann ich auf einem eigenen Postthread Dinge unterbinden, die sich nicht gehören. Ich bin ja Gastgeber.

Wer sich gar nicht benehmen kann, fliegt raus. Wird nötigenfalls blockiert.