1674/18: Kritik: Ich mag Kritik nur wenn sie laut ist. Das gilt auch für den #Echo, einen Musikpreis, der m.E. abgeschafft gehört. #Echo2018

der Kritiker: MRR in jungen Jahren!


VALENTEANO – Ein und Alles

Das wesentliche Kriterium dafür, einen Echo für das Album oder den Hit des Jahres zu erhalten, ist nicht eine herausragende künstlerische Leistung, sondern die nackten Verkaufszahlen. Der Echo prämiert den kommerziellen Erfolg eines Werkes, nicht jedoch künstlerische Qualität. (aus Wikipedia, deutsch, über den Echo) – Und bitte seid vorsichtig: Das Lesen dieses Artikels kann Ätzspuren verursachen.

Wir müssten den Echo abschaffen oder seine Kriterien wert- und nachhaltig ändern oder die Gesellschaft abschaffen oder ihr Kaufverhalten betreffend die Musik wert- und nachhaltig ändern. Welches von beiden ist egal: Was zählt, ist nur das Ergebnis.

Ich heute Morgen am frühen Morgen, mit nachhängenden Nachtgedanken bzw. nachthängenden Nachgedanken, wie herum ist auch hier egal. Allein das Ergebnis zählt. Hier nun noch eine Aufzählung von Für und Wider zu diesen einleitenden Gedanken, eine Art Zusammenfassung meinerseits vorgenommener Stellungnahmen, nachgeordneter Kommentare und aufgeschnappter Widerworte von Menschen, im Wesentlichen auf Facebook.

Danke an alle, die sich beteiligt haben.

Weiterlesen

1148/15: Video: Die Arbeit des Rastamanns „Fireblack“, das neue Album „Moving Out Of Babylon“ und Dieter-Heino Castingcouch

CD "Moving Out Of Babylon"

Halt! Klickst Du hier zuallererst: Der Shoutout-Selector Josh ruft!

Fireblack_Banner

Leser: Hast Du den Shoutout-Selector angehört? Wenn nicht, hol es bitte nach. „Das Leben dort ist sehr schön. Es ist ein großartiges Abenteuer dort aufzuwachsen. Gemeinsam zu kochen, zu essen, Drums zu spielen bis spät in die Nacht, zusammen zu singen und das Ganja von King David auf unserem Hügel zu genießen. Meine Teenagerjahre waren großartig!“ (Fireblack über sein Leben auf Jamaica)

Tamtam-Studios, Kreuzberg, Berlin: Fireblack produziert ein Album. Mit viel Tamtam.

Den Song „Israelites„, der ihn lange sehr berührt hat, hat er im Portfolio. Der Mann kommt aus Paderborn oder Bielefeld, beides in der Nähe, fast Partnergemeinde von Port Antonio, Jamaica. Dort kommt er her, der singende Rastaman. Seine Reise: Out of Babylon.

Weiterlesen

910/14: Video: Das große Sonntagskonzert: Bob Marley: Live in Santa Barbara (1979)

Bob.Marley_Quote

Bob Marley: Live in Santa Barbara 1979

1.Positive Vibration 1:20
2.Wake Up and Live 6:30
3.I Shot the Sheriff 11:45
4.Ambush in the Night 16:20
5.Concrete Jungle 20:10
6.Running Away 25:10
7.Crazy Baldhead 28:40
8.Them Belly Full 33:20
9.Heathen 36:42
10.Ride Natty Ride 41:15
11.Africa Unite 45:25
12.One Drop 49:55
13.Exodus 54:00
14.So Much Things to Say 1:00:10
15.Zimbabwe 1:03:40
16.Jamming 1:07:45
17.Is This Love 1:12:45
18.Kinky Reggae 1:16:00
19.Stir It Up 1:19:35
20.Get Up Stand Up 1:23:15

Das große Sonntags-Konzert auf blackbirds.tv: Robert Nesta Marley, genannt Bob Marley 1979 in Santa Barbara (USA) auf großer Konzertwiese. Er ist neben Peter Tosh für mich der Inbegriff des Reggae. Der Konzertmitschnitt steht für mich in einer Tradition mit dem Weltbestseller „Babylon By Bus“, der zu kaufen Anfang der Achtziger (des vorigen Jahrhunderts) zum Pflichtprogramm gehörte. Ja, man durfte das hören: Erst LED ZEPPELIN beispielsweise und dann zum Mütchen kühlen Bob Marley. Was dabei alles in Rauch aufging, brauche ich gar nicht erst anfangen zu erzählen.

Who shot the Sheriff? Na, Eric Clapton war´s jedenfalls nicht. Auch wenn´s erst einmal so aussah. Bob Marleys letzte Tage fanden übrigens in Bad Wiessee (am Tegernsee, Bayern) statt. Auf dem Heimflug von einer letzten Versuchung, die Krankheit mit Hilfe von Misteln in Bayern zu besiegen, starb Marley auf dem Anflug auf Miami, USA. Robert Nesta -genannt Bob- Marley: Du fehlst.