Sa. Okt 1st, 2022

RONNIE WOOD from LILOGI on Vimeo.

When I come home, cold and tired, it‘ s good to warm my bones beside the fire (Pink Floyd, Time)

Gehört vom phänomenalen Feuchtgetränkekonsum des Altgitarristen R. Wood haben wir schon viel. Und auch warum sich die letzte, etwas jüngere Amoure von ihm getrennt haben soll. Nun aber hält es Ronnie mit dem berühmten Song “Crazy Horses‘ von den Osmonds, remember? Kreisch, kreisch.

Ronnie malt Pferdchen. Und verkauft sie auch. Die Frage ist nur, an Kunschtliebhaber? Oder an Rock’n’Roll-Fans. Tja, wie man in den Wald hineinruft, so schallt es auch heraus: Z.B mit Jethro Tüll, der Wohnzimmergardine des Rock, und Ian Andersons: Let me bring You Songs from the Wood! Ich glaube ohnehin, dass diesen Text nur Altjippies verstehen. Verstescht?

Nein, ehrlich, so wie Ronnie auch nicht jeder gleich…., allerdings: Seine müden Knochen auszuruhen, während er uns was vom Pferd verzählt, und genau, warum auch nicht? Im Alter haben manche Gicht. Die Jugend interessiert das nicht. Der Rock’n’Roll als ewiglich- jugendliche Pflicht. Jugendlos, Turin. Im Altersheim gibt’s Ente im Urin. Ja, leider. So wie für Dicke Fettabscheider.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.