1975/21 #Shownotes – Witze-Häretiker: Wo issen da der Witz? – Soziales Benehmen! | Häufig gestellte Fragen #FAQ

Icon #Shownotes

Icon #Shownotes

Frage nicht, was Dein Sozialnetzwerk für Dich tun kann, sondern was Du für Dein Sozialnetzwerk tun kannst. - Wir sind das Netz. Sei Du der Sonnenschein. #TTT #Tulipstagram - Ein kostenloser Servicehinweis.

Frage nicht, was Dein Sozialnetzwerk für Dich tun kann, sondern was Du für Dein Sozialnetzwerk tun kannst. – Wir sind das Netz. Sei Du der Sonnenschein. #TTT #Tulipstagram – Ein kostenloser Servicehinweis.

Die Behandlung des Abschnitts Notizen im Facebook-Profil scheint nach einem Facebook-Relaunch (neues Outfit) im Nirvana verschwunden zu sein. Das ist ärgerlich. Nicht wenige Texte gehen unter, wahrscheinlich vor Helgoland. Es erfolgt im Nachhinein eine Textspiegelung, indem ein Text von drüben nach hüben (hierhin) übertragen wird. Bei der Gelegenheit wird er gleich revisioniert, sprachlich nochmal geschärft. Die Kategorie #Shownotes füge ich neu ein. Texte zum Vorzeigen, um Erklärungen bei Bedarf zu liefern. Dieser Vorzeigebedarf kann anderswo sein, zum Beispiel beim asozialen amerikanischen Netzwerk, dessen Name mir gerade nicht einfällt.

[Revision alt: 29.05.19 – Revision neu: 06.01.21 #TTT]

Ich leite und erfand vor längerem die Spezialistengruppe: Musikerwitze. Momentan hat die Gruppe 36.115 Mitglieder. Erfreulich. Ich habe dem witzig sein daher ständig zu huldigen. Muss immer ich am witzigsten sein? – Nöööö…. – Ich administriere, weswegen ich hier und da transpiriere. Ein Ehrenamt. Witzigkeit kennt keine Grenzen. Dieser Text gilt weltweit auch ohne Gruppe.

Es geht hier im Text nur ums übellaunige Stänkern.

John Travolta #SpezialistengruppeMusikerwitze #Facebook

John Travolta #SpezialistengruppeMusikerwitze #Facebook

Manche Postings werden kommentiert: „Wo issen da der Witz?“ Oder heute am 29.05.19, es ist eine weitere Revision: „Gibt’s auch den Witz dazu?“- Die Rhetorik eine Pseudofrage. Ich mag es gar nicht. Es ist schon ungehörig, jemanden anstatt mit: „Du, das ist nicht witzig.“ aufzufordern, Witzigkeit zu belegen. Was für eine Bloßstellung. Und ehrlich: Da dreht jemand einfach alle Spielregeln vernünftigen Miteinanders um.

Pass auf, Du Spacken: Ich erzähl Dir jetzt was. Und wenn’s Dir nicht gefällt, sieh zu, dass Du Land gewinnst. Läuft?

Die so fragen sind Witze-Häretiker. Kannst Du stammgooglen, der zusammengesetzte Begriff ist jetzt gar nicht mal so schlecht, es gibt ihn bisher nicht. Befasse Dich mit dem Witze-Häretiker und Du wirst sehen, man könnte diesen Begriff fest einführen. Igitt, nein in den Sprachschatz. Subito, Stupido: Soviel zum Intellektualismus, der aus Not geboren …

Ich schulde keine Antwort auf Häufig gestellte Fragen (Fuck #FAQ). Menschen wie Du und ich sind zum Posten geboren, niemand hat die Pflicht, auf Nachfragen kraftschlüssig antworten zu müssen. Diejenigen die nicht antworten, werden deswegen nicht bei der SCHUFA als Schuldner geführt. Und nicht auf der Nobelpreisliste. Selbiges gilt für Fragesteller.

Witzigkeit kennt keine Grenzen und keine Denkschranken bzw. Denkverbote. Sie ist grenzenlos famös. Seid bitte nicht bös, seid virtuös! Was ich absondere, c´est une autre chose. Compris, Keule? Ich bin nicht Alleinunterhalter. Habe keinen Witz gepachtet und wenn ich poste, nur weil ich es witzig finde. Ich poste nicht anderen zum Gefallen. Mein Post in ein Angebot, etwas witzig zu finden. Mir auf meinem Level von Intellekt zu folgen oder als Angebot, mich unglaublich behämmert zu finden. „So ein Narr, der findet das witzig.“

Häufig ist dies „Wo issen der Witz?“ ein Spiegelbild einer bösen oder bereits abgestraften Seele, Ausdruck eines asozialen Empfindens bzw. schwerer Seelenverletzung des Fragestellers. Die Frage nach der Sozialkompetenz kommt hoch. Der Fragesteller ist unkonzentriert, hat einen schlechten Tag. Posts machen Mühe und Kommentare erst recht: Man muss Komik fühlen, dazu muss man bereit sein, sich zu öffnen. – Auch umgekehrt ist möglich: Der Postende hatte einen dunklen Augenblick, und da war gar nichts witzig. Das kann ja mal passieren. Who´s perfect. War ich unkonzentriert, bitte ich um Verzeihung.

Das Thema dieser Notiz führt  häufig direkt zum Fragesteller selbst. Sein Wunsch, Witzgebiete wirksam zu kontrollieren, ein Kontrollfreak erster Güte: Panta Rei – lass mal fließen, Alder! So streng konzeptionell ist weder Witzig- noch Ernsthaftigkeit. Jegliches hat seine Zeit, Steine sammeln, Steine zerstreuen. Stell mir bitte nicht diese behämmerte Frage: Das ist nämlich nicht witzig.

Ganz einfach: Machs besser, poste etwas von so unbeschreiblich gutem Witz, dass es als Wettbewerbsbeitrag um den geistreichsten Post des Jahrhunderts auf Platz 1 kommt. Du bist Deutschland, Du bist Facebook und du bist Nabel der Welt. Wir, die Fans Deiner unglaublichen Witzigkeit und Sexyness. Kein Zweifel.

In Zukunft benötige ich keine individuellen Kommentare mehr wie diese. Gib es auf, lass uns brechen mit dieser schlechten Tradition. Kotz dir diese Seele aus dem Leib. Keine konzeptionelle Kraftverschwendung mehr, auf diese gestellte Frage. Die Frage „Wo issen da der Witz?“ – soviel hoffe ich herausgearbeitet zu haben, ist eine Grenzüberschreitung des Fragestellers, mit inkludierter Antwort: „Hey, Idiot, das ist nicht witzig.“ – Darin liegt eine komplette, vernichtende Unhöflichkeit.


Robert Gläser – Nööö (Offizielles Video)

Sei Du der Sonnenschein. Fang an zu lieben. 

Basislink Facebook hier

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.