Review: That´s why we did it all… vom Ernten der Früchte, von Applaus und Zugaben

Trevor Horn hat zumindest in Teilbereichen den Popmusik-Sound der 80er Jahre entscheidend mitgeprägt bzw. ihn unverwechselbar gemacht. (Wikipedia, hier)

Wir feilen und ackern Woche für Woche an einem Programm von vielleicht 90 Minuten Livemusik, und dann das. Ein Auftritt. Und gegen Ende des Auftritts hoffen wir, dass uns die „Fans“ (und die, die es vielleicht einmal werden könnten, auf freiwilliger Basis) das schenken: Applaus und begeisterte Zugabe, Zugabe-Rufe. Die Mühe hat sich gelohnt.

***

Eventuell steht im Publikum jemand, der uns für ein weiteres Event buchen will? Propaganda, das war ein Plattenprojekt von Trevor Horn. Propaganda ist die beste Werbung – Mund-zu-Mund-Propaganda und die Band wird weitergereicht. Das kann man machen, die kann man nehmen. Die hören sich an. Eventuell winkt ein Plattenvertrag? Allerdings sind Plattenverträge aus der Mode. Und überhaupt: Wohl kaum, dazu sind statistisch gesehen zu wenig wichtige Musikmanager unterwegs. Auch wenn alle möglichen Youngsters von großen Karrieren träumen: mit der Zeit zieht eine gewisse Abgeklärtheit ein. Wir wissen: das was wir machen, macht Spaß. Nicht mehr, nicht weniger. Auftritte haben hohen Suchtcharakter. Anderweitige Stellungnahmen gern, dazu bitte einen Kommentar schreiben.

(Das Video zeigt die Band The famous, xtraordinary blackbirds.tv 2007 bei einem Gig in der Scheune von Wendts Pferdehof, Zehlendorf. Diese Band hat dieser Website ihren Namen gegeben, nachdem sie aufgelöst wurde im Spätsommer 2008.)

Für historisch Interessierte: Propaganda – The P-Machinery (via youtube)

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.