1075/14: Gigs, Preview: Die Band „B3“ spielt am 09. Oktober 2014 um 21 Uhr im „A-Trane“ #Gigtipps #Berlin

_icon.Gigs.Preview

B3_Foto

Andreas Hommelsheim (kb), Lutz Halfter (drums), Chris Krauss (b.), und als Gast: the only unbelievable Ron Spielman (g, vox) – Wir lesen: „Akustisches Cinemascope ist das, wenn Hommelsheim Melodie um Melodie, Hookline um Hookline auf die Leinwand wirft und jede von ihm erdachte musikalische Rolle mit hochkarätigen Gastmusikern wie Ron Spielman besetzt.“ (Quelle: Website A-trane, verlinkt)

Es gibt die Fortsetzung von Plänen mit anderen Mitteln.

Dieses kann man Teil Zwo nennen, vorausgesetzt es gab einen Anfang. Im vorliegenden Fall gab es den. Wir berichteten über die Berliner Band von Andreas Hommelsheim mit dem Namen „B 3“ (gemeint ist die Hammondorgel von Andreas). Die Fortsetzung von Teil 1 ist eine Tournee, die B3 durch mehrere Städte Deutschlands führen wird. Auf dem Spielprogramm stehen aktuell noch Berlin, Dortmund, Oldenburg, Lübeck und -last but not least- Flensburg. Das gibt Punkte.


B3_Tourenplan

In Berlin erschien jetzt im Januar 2014 eine neue, musikalische CD des Berliner Keyboarders, Musikers und Filmmusikhelden Andreas Hommelsheim. Sein neuestes Machwerk heißt “B3″, besteht im Kern aus drei Musikern: Andreas Hommelsheim sitzt an der “B3″, einer Orgel der Firma Hammond. Lutz Halfter spielt Schlagzeug. Chris Krauss bedient den viersaitigen Bass. Alles elektrisch verstärkt, erwartet uns eine Art Fusionmelange in -sagen wir mal- amerikanischer Hörart. (Aus einer CD-Besprechung hier)

Das Berliner Konzert empfehlen wir den Besuchern dieser Website gern: Die Erstlings-CD von „B3“ gehörte zum besten, was 2014 in Berlin im Fusionbereich neu an den Start ging. Kein Wunder: All old rabbits, alles alte Hasen. Nöff nöff.

Zeitungsausriss.Polnische.Zeitung

Folgendes Gerücht wurde durch die durch Funk und Fernsehen bekannte Familie Popolski gestreut: „Es ist bekannt, dass Dieter Bohlen hat gestohlen alle seine Hits in Polen.“ Da, liebe Freunde, ist nichts dran. Eins ist aber schon richtig: Sogar die polnische Musikzeitschrift Twoj Blues berichtete überschwänglich über die CD aus Berlin – „Damn, it´s hot shit“.

Und noch was:
Diese Musik ist nichts für Spießbürger. Deswegen findet das Konzert auch nicht anderswo statt, sondern im A-Trane. Facebook-Abhängige können die Veranstaltung und die Band hier so richtig social stalken. Richtig so.

Pssst: Unbestätigten Gerüchten zufolge soll es sich um den bestaussehendsten Andreas Hommelsheim seit langem handeln. Einige sehen in ihm bereits ein Vorbild und das ausnahmsweise mal nicht nur musikalisch.

(Keine zusätzlichen Links, aber der Hinweis, dass Recherche über die Musiker auf dieser Website stets erfolgreich über die Suchfunktion erfolgen könnte. Die Fotos wurden mit Genehmigung ihrer Urheber verwendet.)

Schreibe einen Kommentar