Sa. Mai 21st, 2022

Strassenmusiker_Banner


Dick & Doof – Unter Null (1930)

In „Unter Null“ („Below Zero“) versuchen die Jungs, als Straßenmusiker im eisigen Winter über die Runden zu kommen – ohne viel Erfolg. Als sie eine Geldbörse mit den Initialen F. H. finden, scheint sich das Blatt zu wenden. Großzügig laden sie den Polizisten Frank Holliday zum Essen ein

Jetzt wird es wieder kalt, mit etwas Glück ist was die Erderwärmung betrifft, von etwas milderen Temperaturen als im Winter 1929/1930 zu rechnen. Tröstlich.

Nachdem Dick und Doof zwei Stunden vor dem Gehörlosen-Heim musiziert haben, ziehen sie ohne einen Cent wieder ab und bemerken den Irrtum. Shit happens.

Straßenmusik machen nur die Hartgesottenen wintersüber. Alle anderen Straßenmusiker ziehen im Winter nach Gomera, hip hip, die Hippies. Soweit erst einmal zum vorherrschenden Vorurteil über die sonnenhungrigen Filous. Alle andere genießen im Winter die schöpferischen Kerzenabende zuhause und zünden sich eine an, um bei Kerzenschein und braunem Tee mit Krustenkandis neue Stücke zu komponieren. Und wenn gar nichts gelingt, mit einem Schuss Rum. Bitte schön.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.