132/10: Gigs, Preview Berlin: Julia Oschewsky kommt aus Amsterdam + spielt am 31.05.2010 im B-Flat

Heute Morgen sind wir in Sachen Geheimtipps nicht untätig und da beschleicht uns eine schreckliche Vorahnung. Wir könnten vergessen, am 31. Mai 2010 ins B-Flat zu pilgern, im Handgepäck kleine Fähnchen mit illustren Aufschriften, etwa: „Julia, ich will ein Kind von dir“ oder „Jazz oder nie: Olschewsky!“ – Es ist egal, wie man solche Fähnchen beschriftet, wichtig ist nur eins: der richtige Fan guter Musik muss Fähnchen beschriften, wenn Fähnchen hochgezeigt werden müssen. Und das ist eindeutig der Fall: Geheimtipp.

Julia Oschewsky kommt mit ihrer nur als fulminant zu bezeichnenden, international besetzten Band ein weiteres Mal aus Amsterdam, and this is „the town of unforgotten tulips“, isn’t it? Bereits in 2009 tourte Julia Oschewsky mit ihrer Band durch deutsche Städte und wurde, was Berlin betrifft, von hieraus kenntnisreich angekündigt. Das Konzert 2009 war jedenfalls so erfolgreich, dass die Macher vom B-Flat in Berlin-Mitte auch 2010 nicht auf Wiederholung verzichten mochten.

Eine kleine, funktionierende Vorankündigung dessen, was audiomäßig erwartet werden darf, erschien 2010 auf der Website gesichtspunkte.de und wurde als Lied des Tages am 16. April 2010 vorgestellt. Das Stück heißt Escape Forward und ist aus dem Album Inner Games entliehen. Damit die Langfristplanung nicht durch unmöglich hektische und viel zu kurz vorher erfolgende Vorankündigungen unsererseits erschwert wird, daher schon einmal die Empfehlung: dieses Konzert bitte notieren und hinströmen, das ist ein ganz heißer Tipp. Wer nicht hingeht, hat selbst schuld!

Escape Forward – Julia Oschewsky (Album Inner Game, 2009)

Weitere Infos folgen später.

***

Weiterführend