So. Sep 25th, 2022

Banner Personen

Niemand kann ernstlich behaupten, Nina Hagen ließe sich aus der Berliner Szene insgesamt einfach wegdenken. Nina Hagen ist inzwischen eine der Wenigen, die zu Lebzeiten schon unsterblich geworden sind. Das ist so, wer was anderes behauptet, wird sofort erschossen. Mit Liebe…Nina …ist eine göttliche Fügung. Sie wurde uns geschenkt.


Nina Hagen – New York (via Youtube)

Irgend einem Hype folgend, oder war es eine Eingebung?, veröffentlichte „Frau Hagen“ in den 80igern den Song New York und hier mal das englischsprachige Stück Funk/Disco Beat. Irgendwann anders trat Frau Hagen vor dem Reichstag auf und besang ihren Blues am Straußberger Platz.

I guess why they call it the blues (Elton John, anderswo)

Nina, Zeit für eine Abrechnung mit dir. Das war nicht korrekt.

Den New Yorkern widmest du einen der schicksten Tanzgrooves, die uns in Erinnerung geblieben sind. Und für Berlin? Nur die doofe Bluesnummer. Nö, also ehrlich, Nina, Hand auf die Brust und

runter auf die Knie und jebeetet wie noch nie“

Du kannst diesen Spruch einordnen. Gottvertrauen.

Nina, die Forderung des Tages an dich lautet:

Wir hätten gern eine vergleichbare tanzbare Nummer über Berlin wie dieses göttliche New York.

Oder sind wir am Ende alle nur Ewiggestrige?

Born in the U.S.A. (Song von Bruce Springsteen, unzutreffend auf Nina Hagen, die in Ostberlin geboren wurde, also der GDR, German Democratic Republic (weiterführend)

Die Antwort, mein Freund, ach so, das ist eine noch viel ältere Geschichte, die hier partout nicht noch ein weiteres Mal erzählt werden muss, wie, oder? Piet Klocke könnte sie Fragestellern unter „uns Lesern“ zufaxen, dazu muss man ihn aber direkt fragen. Piet Klocke faxt einem alles zu, …

***

Weiterführend

Ein Gedanke zu „159/10: Personen & Porträts: Nina Hagen hat den Blues für Berlin und für New York?“

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.