Mo. Sep 26th, 2022

CD Die Zöllner - Uferlos
CD Die Zöllner - Uferlos

Edo Zanki sagt:

Warum wundert niemanden mehr, dass wir schon in den Morgenshows ausgiebigst die Goldkurse, den japanischen Börsenkurs und andere Nachrichten von den globalen Zockerbörsen frei Haus geliefert bekommen, wo doch nur ein verschwindend geringer Teil von uns überhaupt damit real zu tun hat. Zahlen signalisieren wohl scheinbare Verlässlichkeit und Berechenbarkeit der Welt. Wie sagt der Kabarettist Uli Keuler so schön „…und für die Skeptiker unter ihnen, habe ich auch Zahlen: ein, zwei, drei, vier – um nur einige zu nennen“. Dass es Dinge zwischen Himmel und Erde gibt, denen man nicht mit den vier Grundrechenarten beikommt, hindert viele nicht daran trotzdem alles nur noch über Ökonomie erklären und wahrnehmen zu wollen. Wenn jemand z.B. über meine CD schreibt: „sie wäre eine gute, werthaltige Anlage, also kaufen, kaufen, kaufen…“ so bleibt mir die Freude darüber im Hals stecken………

via facebook, heute – Wo wir schon bei der Uferlosigkeit von Zahlen sind: Das Wahl-Lokal auf rockradio.de ist offen, dort steht momentan Dirk Zöllner mit dem Song „Idylle im Krieg“ (Aus dem Album „Uferlos“, VÖ: 01.06.2012) auf Platz 1. Es gilt die Devise: Erst wird heute mal gevoted. Erst danach wird noch gequoted. Stimmt doch einfach auch mit ab. Richtig: Es geht ums Zählen von Zahlen, Charts, Quotes, Rankings, Rankünen und wenn diese stimmen….die Fortünen, oder besser: Die fernen Inseln des Glücks! Weiter arbeiten….

(EP)

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.