So. Mai 29th, 2022
Chaplin "50 Jahre Krieg" (Quelle: Chaplin Musik)

Banner Audio-Paparazzi

Chaplin "50 Jahre Krieg" (Quelle: Chaplin Musik)
Chaplin „50 Jahre Krieg“ (Quelle: Chaplin Musik)

Ich mag kleine jüdische Frisöre, die so viel Luft holen – und dann so was einfach immer noch richtiges sagen! Merci beaucoup! (Leser Jacques, Kommentar auf „Der Freitag“ am 17.11.2013, Link unten, über Charlie Chaplins Rede in „Der große Diktator)

Das ist alles nur geklaut, sangen Die Prinzen vormals. Charlie Chaplin hielt eine der größten Reden aller Zeiten. Aktuell kümmert sich die Zeitung „Der Freitag“ um das, was Youtube-Nutzer aus dieser zeitlos schönen und berührenden Rede machten.

Währenddessen ist das Berliner Bandprojekt „Chaplin“ im Start, auszuschwärmen Richtung Ewigkeit. Eine pittoreske Anleihe an den strauchelnden Tom Waits, ein schleppendes Schlagzeug (mit Sticks), manchmal einen Tick zu laut für das, was Chaplin von sich gibt. Wir wünschen uns Besen. Am Besen soll die Musik genesen.


(Albumvorschau via Soundcloud: Chaplin „50 Jahre Krieg“) – Alle vier Stücke gibt´s auf der Homepage der Band! Hörenswert. (Link unten)

Bleibt neugierig. Denn was Charlie Chaplin uns zu sagen hatte, gilt nach wie vor und ist hochaktuell. So sind sie eben. Die besten Dinge der Welt sind schlicht zeitlos.

Jazzbesen.

Charlie Chaplin war nie einer. Kein alter Besen. Er berührte die Menschen und sie wurden trunken von Glück.

Sven Regener (Element Of Crime) könnte hier Pate gestanden haben, will uns irgendwas in uns selbst sagen. Was es ist, was es ist, was es ist, was es ist? Was es ist, was es ist, ja, was issen dis? (Text, Nina Hagen)

4 Songs bieten Chaplin an als „Prelisten“ zu ihrer neuen CD „50 Jahre Krieg“. Warum aber 50 Jahre? 50 Jahre Nachkriegsmusik? 50 Jahre, weil man drei oder vier Musiker und deren Lebensalter zusammenzählt? Mitnichten. Das kann´s nun wieder nicht sein.

Spurenplan der CD „50 Jahre Krieg“ (10,- EUR *)
Hohenzollernbrücke (4:17)
50 Jahre Krieg (4:29)
Keine Ahnung (3:18)
Mehr nicht (4:21)
Weil ich es müde bin zu streiten (4:55)
Ich weiss (4:33)
Fahl (5:21)
Nachher (4:37)
Cortison (3:46)

Die CD wurde eingespielt von Florian Rainer (g), Hans Kammerer (b), Daniel Bigalke (dr) und Dominic Hoffmann (g/vox).

Stattdessen verräucherte Kneipe, roter Wein. Oder Jim Beam.

An der Wand Bilder von Gottfried Helnwein? Und von der Kerze am Tisch wacher Schein. Wachs tropft, wie Musik aus den Ohren. Wir sind auf der Hohenzollernbrücke zugegen, keine Ahnung, warum 50 Jahre Krieg die Menschen bewegen? Etwa weil Aerosmith nach sieben Jahren endlich wieder nach Deutschland kommen? Wohl nicht.

Ich frage mich mal wieder, wer Du eigentlich bist? Chaplin Musik aus Berlin, geboren um zu bleiben für länger. Willkommen in der Welt.

_link Lotse

 

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.