Fr. Mai 20th, 2022

_icon.Tageslied

In den Achtzigern sagte der Berliner Volksmund: „LOT, was heißt das?“ Und die richtige Antwort lautete: „LANDET OOCH Tempelhof.“ Gemeint war die polnische Fluglinie, gemeint war der „polnische Abgang“ der Landsleute von drüben, die sich mit einem Flugzeug Richtung Westen aufmachten. Dieses Lied heißt „Parking LOT“. Allerdings wird „lot“ klein geschrieben. Und hat nichts mit dem polnischen Abgang an sich zu tun. Wirklich nicht. Ob es daher anders heißen sollte? Unwichtig. Eine audiophone Perlatta. Eine Morgenlatta von Roland Scull. Beam me up, Scully…..

Roland Scull war vor einiger Zeit auch da, als wir gemeinsam einen der Comoderatoren der Spezialistengruppe: Musikerwitze beerdigten. Keine witzige Angelegenheit. Hinterher ging es noch ins Yorckschlösschen. Einige der Musiker spielten dem Toten zu Ehren noch ein bisschen auf. Auch Roland, er spielte Gitarre. Er ist virulent, ästhetisch und auch ätherisch, besitzt einen sagen wir „musikalischen Grundgroove“, der mir gefällt. Seit diesem Tag mag ich ihn. Und seine Musik sowieso. In diesem Fall übrigens ein Song von Joni Mitchell. Ein guter, schöner und in sich runder Song. Mein persönliches Lied des Tages, das ich für heute in meinem Herzen tragen werde. Und Ihr?

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.