Zeitgeschichte: Zu Recht wurde Beatmusik immer kritisch-distanziert betrachtet


Erich Honnecker (via Youtube)

Durch die Übersteigerung der Beatrhythmen werden Jugendliche zu Exzessen aufgeputscht. Yeah! Aber: Niemand hat etwas gegen eine gepflegte Beatmusik! Na also!

Was einmal war, droht in Vergessenheit zu geraten. Die internationale Polka-Krise, über die wir hier berichteten, ist dagegen offensichtlich nur ein Fliegenschi…., allerdings bekennt sich die Website eindeutig zum Lebenswerk und zum Schaffen, beispielsweise der Puhdys. Keine Frage: Die Puhdys sind ebenso verdient um Berlins Musikszene wie Pete Wyoming Bender, wenngleich mit sehr unterschiedlichen Zuschauerzahlen „all life time ever“.

3 Gedanken zu „Zeitgeschichte: Zu Recht wurde Beatmusik immer kritisch-distanziert betrachtet

  1. Pingback: Twitter Wochenschau am 2010-02-21

  2. Pingback: » Video: DJ Size ft. J. Lourenzo & Big Steve – In my eyes (Official Video) – No blood on the dance floor

  3. Pingback: http://blackbirds.tv – Berlin fletscht seine Szene » Teleprompter: Dirk Zöllner vergisst den Text – und wir den Ost-West-Überblick!

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.