Mi. Jun 12th, 2024
Icon #Podcast
Icon #Podcast

Herbst 1978: Der junge Engländer Mark Reeder landet per Anhalter nachts in Westberlin.  Dieser Podcast erzählt die waghalsige und einzigartige Geschichte eines Musiknerds, der vor über 40 Jahren zufällig in Berlin strandet und zu einer Ikone der Musikszene wird. Reeder und seine vielen Wegbegleiter:innen haben maßgeblich den Sound Berlins und den Ruf als „Stadt der Subkulturen“ mitgeprägt. Journalistin Sophia Wetzke taucht gemeinsam mit Mark Reeder in vier Jahrzehnte Musikgeschichte ein, lässt prominente Namen und bisher ungehörte Stimmen zu Wort kommen. Eine Stadt- und Lebensgeschichte, atmosphärisch erzählt mit dem passenden Soundtrack. Welchen Einfluss hatte die besondere Situation der Mauerstadt auf die alternativen Musikszenen und ihren Sound? Waren die 80er und 90er wirklich nur großartig? Was ist von den Berliner Szenezeiten heute noch übrig? Und warum hat sich die Stasi für Reeder interessiert? „Grenzgänger – Die Geschichte des Berlin-Sounds“ erscheint in 18 Folgen. Ab dem 31. August 2023 immer wöchentlich und exklusiv in der ARD-Audiothek.

Text: ARD

Linktipp Die Folgen sind hier abrufbar

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.