Fr. Okt 7th, 2022

Torsten Zwingenberger

Dem Schlagzeuger Torsten „Teasy“ Zwingenberger müssen wir hier wohl nicht noch viel genauer vorstellen. Gilt er doch seit geschätzten 30 Jahren als der Jazzschlagzeuger von Berlin, bekannt vor allem für seine traditionelle Technik (Spielweise). Inzwischen ist selbst die etwas in die Jahre gekommen und auf der Suche nach neuen Ufern hat Zwingenberger ein neues Konzept für das Spielen des Schlagzeugs entwickelt: Es heißt „drumming 5.1“, womit die traditionelle Spielweise nun auch auf 5. und 6. Gliedmaßen neu übertragen wird. Nicht zu verwechseln mit Drumming 2.0,  das darin besteht, als junger Drummer hauptsächlich Youtube-Videos anzusehen, anstatt selbst zu üben 🙂

 
 
 
 
 
 

Torsten Zwingenberger - live
Torsten Zwingenberger - live

Spaß beiseite: Torsten „Teasy“ Zwingenberger gibt nach genau dreißig Jahren Pause mit seiner ersten, seinerzeit von ihm gegründeten Band „New Orleans Shakers“ drei Konzerte. Am 08. April 2010 in Hamburg, am 16. April 2010 in Wolfsburg und -was für Berlin-Brandenburger viel, viel wichtiger ist, am 17.04.2010 im Yorkschlösschen.

1977 hatte Zwingenberger die New Orleans Shakers zusammen mit Thomas l’Etienne und Kurt Tomm (aus Hamburg) gegründet. Der verstorbene dänische Pianist Jan Feldhusen aus den Gründungsjahren wurde nun durch jungen Markus Pohle am Klavier ersetzt.

  • Thomas l’Etienne (clarinet/sax/voc)
  • Markus Pohle (p)
  • Kurt Tomm (bass)
  • TEASY/Torsten Zwingenberger (dr/perc)

Der Pianist Markus Pohle soll einen sehr klassischen und technisch raffinierten Stil beherrschen. Als „Situationskomik pur“ und als nebenbei zufliegendes Wissen wird festgehalten: Dass Markus Pohle im August 2000 Aufnahmen im Ratskeller Pinneberg gemacht hat, mit dem Pianisten und Sänger Matthias Schlechter, ist das eine. Dass Markus Pohle eventuell besser ist als Matthias Schlechter am Piano, kann zunächst nur gemutmaßt werden. Allerdings: Situationskomik pur der Name der Homepage des Zweitgenannten. Matthias Schlechter, das ist ein www.schlechter-pianist.de, nicht auszudenken, ich hieße als Drummer Miserabler, meine Homepage hieße sicher nach einem anderen Schema. Markus Pohle, der in Hamburg u.a. im www.moritz-quartett.de den Pianisten gibt, ist dort u.a. mit einer altbekannten Berliner Schlagzeugerin aus den 80iger-Jahren tätig: Annette Kluge. Annette Kluge ist offenbar jetzt in Hamburg als Schlagzeugerin tätig und auch dorthin herzliche Grüße aus den 80igern.

Fakt ist: Das wird ein mit hochwertigen Musikern besetzter Gig sein und man darf gespannt sein. Unser Gespräch mit Torsten Zwingenberger ergibt noch anderes. Eine ganz zeitgemäße Verbindung mit sehr moderner Musik steht in den Startlöchern. Wir werden zu gegebener Zeit darüber berichten, wenn Zwingenberger sein Schlagzeugspiel in den Dienst tanzbarer Musik stellen wird. Abwarten und bei Gelegenheit diese Homepage wieder aufrufen.

Weiterführend

3 Gedanken zu „90/10: Gigs/Preview: Torsten „Teasy“ Zwingenberger (dr) am 17.04.10 im Yorkschlösschen – whow!“

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.