Di. Nov 29th, 2022

 

Wat? Beidet? Dis gips ja gar nicht….oder?

FiftyFive - Live @Kulturbrauerei - 20.05.10
FiftyFive - Live @Kulturbrauerei - 20.05.10

Seltener Augenblick im Leben: Wir schauen zurück (review) und vorwärts (preview) und alles in einem, cool, wa? Rückwärts: 27.11.10 (Tempodrom) – Vorwärts: 10.12.10 um 22 Uhr (Quasimodo) – bitte sehr notieren! Freunde?

Wir hatten auf dieser Website bereits ausführlichst über die Band „FiftyFive“ aus Berlin berichtet, im Übrigen auch einzelne der Mitmusiker unter „Personen & Porträts“ näher vorgestellt. Neulich ist die Band ein weiteres Mal aufgetreten und das in größerem Rahmen. Die 80ties-Band „Kool & The Gang“ gastierte im Tempodrom und FiftyFive gab den Opener. Davon gibt es auch ein „Paparazzi-Video“ (bisher) und wir…


Fifty Five am 27.11.10 im Temprodrom live (via Youtube) mit Dank an lollywood65

…möchten genau dieses Video als eine kleine Art von Einschwörung unserer inzwischen recht beachtlichen Leserzahl ans Herz legen.

Hintergrund:

Die Band FiftyFive gibt ein weiteres, in diesem Jahr letztes Konzert im Quasimodo und dafür, was einen da erwarten wird, kann das Video durchaus repräsentativ herhalten. Es erwartet uns eine gekonnte Musikdarbietung von durchweg brillanten Einzelmusikern, deren Summenspiel nichts Zufälliges hat.

FiftyFive - Promofoto (Quelle: Homepage)
FiftyFive - Promofoto (Quelle: Homepage)

Gehupft wie gesprungen! Nach ersten Aufregungen um die neuen Flugrouten am entstehenden Flughafen Schönefeld beruhigen sich jetzt die Gemüter! Gerade im Süden Berlins reißen Verwegene die Fenster auf und brüllen raus: „Lass noch eenen landen, FiftyFive!“ – Es kommt eben drauf an, welcher Art Fluglärm am prosperieren ist! In diesem Fall musikalischer….

Alles was einen da erwartet, geschieht mit Arglist, Hintertür und Heimtücke: die Musik wird euch von den Hacken hauen, oder wie sagt man? Na, egal. Der Livegig im Quasimodo ist damit im Rahmen dieses Concert Reviews praktisch schon previewt!

Arglist: Fieser Charakter geilster Livemucke! – Hintertür: Hinter der Bühne vom Quasimodo ist die Tür, durch die FiftyFive nach vorn auf die Bühne kommt! – Heimtücke: Die Band spielt hier mit Heimvorteil als Berliner Band, tückisch: die Sachen sind teils gar nicht so einfach zu spielen. Alles klar, Leutz?

LineUp!
Henrik „Ille“ Ilgner (lead voc)
Corey Townsend (back voc)
Tina Hänsch (back voc)
Therese Pitt (back voc)
Gerald Meier (tb)
Frank „Fratsch“ Fritsch (sax)
Jarek Jeziorowski (sax)
David „Skip“ Reinhart (tp)
Andreas Hommelsheim (key, organ)
Torsten Wagner (g)
Christian Krauss (b)
Lutz Halfter (dr)

Das nennt man synergetisches Schreiben: Ein Text für alle in Frage kommenden Zwecke. Wo ist euer Spiegel? Klemmt euch diesen Text dahinter, und nun Karten buchen fürs Quasimodo!

Halt die Klappe! Ich hab Feierabend! (Schildkröte)

3 Gedanken zu „351/10: Concerts, Review & Preview: FiftyFive spielten als Vorgruppe von Kool & The Gang den Burner“

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.