Mi. Mai 25th, 2022

The Petards, darüber schreibt die deutsche Wikipedia auszugsweise folgendes:

1966 musste sich die Band infolge eines Konzertes vor dem Amtsgericht Schwalmstadt verantworten – der Vorwurf lautete auf „Lärmbelästigung“. Einzigartig in der Geschichte des Rechtswesens dürfte wohl die Beweisfindung des Richters gewesen sein: Er bat die Band, im Gerichtssaal zu den Instrumenten zu greifen – nur so könne man feststellen, ob es bei den Konzerten „geräuschvoll“ zuginge. Das „unerträgliche Gedröhne“ der Vorführung vor Gericht war der Beweis und zog eine Strafe von über 50 DM nach sich. (Quelle: hier)

Inzwischen dürfte gerichtsbekannt sein, wie laut Rockbands sind und das bestimmte Formationen, etwa eine Rock´n Roll-Stehkapelle leiser spielt, als eine Heavy-Mädel-Band! Hip Hip!

Ein Gedanke zu „392/11: Historische Schinken: The Petards stritten 1966 vor Gericht, es ging laut zu!“

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.