Fr. Mai 20th, 2022

_icon.Tageslied

_banner.Proberaum

Provokante rockerhafte Attitüden am Ende dieser Gebetsmühle zu Gunsten eines Verbliebenen. John Lennon ist tot, George Harrison auch und Ravi Shankar sogar auch. Ravi bekam dieser Tage post mortem (nach Feststellung des Todes) den Lifetime Archivement Award verliehen, seine Töchter Nora Jones und Anoushka Shankar nahmen ihn entgegen. Verliehen, wird nicht mehr zurückgegeben. Jetzt hat es Paul Mc Cartney erwischt: Er bekam ganz überraschend einen Grammy für sein letztes Machwerk, die CD „Kisses On The Bottom“. To Be oder Let It Be!

Warum heißt wohl diese Seite blackbirds.tv? Das ist zunächst einmal eine längere Geschichte, die erstens niemand Lust hat zu lesen. Zweitens ist auch gerade nicht genügend Zeit dafür, denn es ist bald „Valentinstag“. Es ist Zeit, der Angebeteten bzw. dem Göttinnenanbeter (das ist der noch mit Kopf dran vor dem finalen Akt, nackt) irgendeinen lebenden, aufrechten und bemühten, ja zeitgerechten „Anscheinsbeweis“ für die unverbrauchte, frische, noch Tag und Nacht aktive Liebesbeziehung zu schicken. Simsen ist da out, zu kurz. Mit empfindlichen Emotionen ist allerdings „aufgemüpftes Emailen“ inzwischen zulässig geworden.

blackbirds.tv berichtet nun schon lange erfolgreich über die Berliner Musikszene und scheut sich auch nicht, über die Stadtgrenzen hinaus nach „neuem, frischen Obst“ zu suchen, um seine Leser glücklich zu machen. Und das geht so:

[iframe_youtube video=“f4dzzv81X9w“]
Paul McCartney’s ‚My Valentine‘ Feat. Natalie Portman and Johnny Depp (via youtube)

My Valentine – Featuring Natalie Portman and Johnny Depp
www.paulmccartney.com
Directed by Paul McCartney
Featuring: Natalie Portman and Johnny Depp
Cinematographer: Wally Pfister
Editor: Paul Martinez
Produced by: Susanne Preissler

Er ist der größte noch lebende Charmeur par excellence: Paul McCartney ist selbst überrascht. Sein letztes Album hat einen Grammy gewonnen. Damit hat er selbst nicht mehr gerechnet. Unkraut vergeht nicht. Als kleines „Danke schön“ für alles gibt es auf der Website pünktlich zum „Valentines Day“ die Möglichkeit, seiner Angebeteten den auf dieser LP hörbaren Titel „My Valentine“ als Grußbotschaft zu schicken. Daneben sitzen, ein paar Zeilen dazu und „heulen wie ein Schloßhund“. Ja, McCartney, was werden wir eines Tages machen ohne Dich? Ach ja: Heulen wie ein Schlosshund. Einer der größten Musiker aller (modernen) Zeiten.

Ganz Dienstleister in Sachen ungebremster Kulturbetrieb schicken wir den Link zum Glückwunschtelegramm. Wer ihn braucht, findet ihn. Das Angebot richtet sich natürlich eher an Männer. Frauen brauchen solche Hinweise nicht, sondern denken selbst rechtzeitig nach! Hoho!

Dafür schicken wir den Song selbst hier nun schon zum zweiten Male mit dem dazugehörigen, großartigen Video in die mehr als eckige Runde.

Paul, du bist der Größte! Und noch was: Keith Richards wird definitiv nicht Papst werden, um diese irrlichternde Falschmeldung gleich mal zu dementieren. Jetzt weiß Google Bescheid, denn hier steht es. Paul weiß es sowieso. Er hat stets die Stones in ihre Grenzen gewiesen. Auch John Lennon hatte seine Meinung dazu.

[iframe_youtube video=“E-b3fRisu50″]
 John Lennon on The Rolling Stones and Mick Jagger (via youtube)

Der Rest ist Geschichte.

Wer anderer Meinung ist: Halts Maul. 🙂

_link Lotse

(EP)

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.