1910/20 #Medienspiegel Es ist zwar gratis aber beileibe nicht UMSONST (PPV Medien entblättert Zeitungsmarkt online)

Musiker-Magazine gratis downloaden
Let the music do the talking – lassen wir die Musik sprechen!

Viele von euch arbeiten im Krankenhaus, beim Rettungsdienst, als Erzieherinnen und Erzieher oder sind bei Polizei und Feuerwehr tätig. Wir von PPVMEDIEN sagen Herzlichen Dank für euren Einsatz.

Andere sind derzeit im Home-Office oder gar im „Zwangsurlaub“ und um euch dabei die Zeit ein wenig zu vertreiben und für etwas Abwechslung zu sorgen, schalten wir für euch ab sofort komplette Ausgaben unserer Magazine inklusive der Songs und Noten zum Download auf unseren Websites frei – und das selbstverständlich gratis!—

Lasst uns Musik machen, Songs schreiben und aufnehmen, lasst uns als Musiker zusammenhalten, denn nur zusammen sind wir stark!

Bleibt gesund und haltet die Ohren steif.

(sagt die PPV Mediengruppe anderswo, verlinkt)

Und wir benachrichtigen Euch darüber: Musiker aller Landesteile: Vereinigt Euch!

Ja, klar, Alder, ne super. Was?

Weiterführend

https://www.ppvmedien.de/e-paper-gratis-download

 

1800/19: News: Das Rockhaus bleibt, sagt der Kultursenator (Operation Proberaum)

icon NEWS news

Rockhaus bleibt
Pressemitteilung vom 23.05.2019

Am 22. Mai 2019 hat die Senatsverwaltung für Kultur und Europa den Musiker*innen im Berliner Rockhaus ein mit dem Eigentümer verhandeltes Angebot unterbreitet, das den Weiterbetrieb des Hauses möglich macht.
Dabei wird die GSE gGmbH als Generalmieter im Auftrag des Landes Berlin und mit Unterstützung des Musicboard Berlin das Haus anmieten und die Proberäume untervermieten.
Das Angebot fand gestern große Zustimmung. Die Senatsverwaltung ist von den Musiker*innen gebeten, die Verhandlungen zum Abschluss zu bringen.

Senator Dr. Lederer: „Nun sollte der Vogel fliegen. Die Anstrengungen haben sich offenbar gelohnt. Wir werden 180 Proberäume für bis zu 1.000 Musiker*innen in der Stadt halten. Der Dank gilt den Künstler*innen im Rockhaus, die sich in kürzester Zeit gut organisiert haben; er gilt allen, die den Erfolg auch in den Verhandlungen wollten und nicht aufgegeben haben.“

Die Senatsverwaltung geht davon aus, dass ein nahtloser Übergang zum 01. Juli möglich ist und der vormalige Mieter des Hauses aus seinen Verpflichtungen entlassen wird.

Quelle:
hier

1783/19: Record Release: Mit dem Programm 7 kommt endlich Pluralität nach Deutschland und das DIN A-Testbild ist hier! Tipps für #ProSieben #RecordRelease

Banner Record Release

 

Once Upon A Time

Das 1978 von Mark Eins gegründete DIN A Testbild gilt als eine der treibenden Kräfte der West-Berliner expressiven Musik- Avantgarde und viel später erst einsetzenden Technowelle. Möglicherweise kann man das Programm von DIN A Testbild daher als etwas Innovatorisches auffassen. Neben Mark Eins trugen unter anderem Gudrun Gut (Gründungsmitglied Malaria, Einstürzende Neubauten), Frieder Butzmann, Manuel Göttsching (Aschra) und Klaus Schulze (Tangerine Dream) musikalisch zu DIN A Testbild bei.

Kolportiert ist auch die Beisteuerung vom ersten analogen Loopmaterial in Form von Drumgrooves durch die Woodstock-Schlagzeuglegende Michael Shrieve („Das Schlagzeugsolo“ des Woodstock-Films schlechthin).

Leute: Hört mir auf, ich geh jetzt schwärmen. Lasst es uns bitte lieben: Hier ist Pro Sieben.